Fragen & Antworten

Was Sie immer schon fragen wollten ...

Ist Korallenkalzium dasselbe wie Sangokoralle?

Es ist ein und dasselbe Produkt, nur mit einer anderen Bezeichnung. Die Meereskorallen aus Okinawa werden als Sango Koralle, Sango Meereskoralle, Korallenkalzium oder Coral Calcium angeboten. Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Bezeichnungen, letzten Endes stehen sie aber allesamt für die Sango Koralle aus Okinawa.

 

Gibt es die Sango Koralle nur in Okinawa?

In anderen Teilen der Welt gibt es ähnliche Produkte. Die Sango Koralle allerdings gibt es nur in Okinawa. Dort hat sie eine Jahrtausende alte Geschichte.

Wir stellen vermehrt fest, dass ein Korallenprodukt aus der Karibik auch mit "Sango" beworben wird. Das ist irreführend und läßt auf kein vertrauenswürdiges Geschäftsgebaren schließen, weil die Zusammensetzung der Inhaltstoffe eine andere ist.

Im japanischen bedeutet "Sango" übersetzt "Koralle". Warum sollte ein japanisches Wort für ein Produkt aus der Karibik stehen? "Sango" hat sich in den Jahren als Marke für die Korallen aus Okinawa durchgesetzt.

  

Stimmt es, dass die Herstellung des Pulvers patentiert ist?

Leider nein, oder besser gesagt: Leider nicht mehr. Herr Someya hatte tatsächlich zwei Patente auf die Herstellung. Diese waren sogar in Europa zum Schutz angemeldet. Leider hat er sie nicht verlängert, was allerdings erforderlich gewesen wäre. Schon seit Jahren gibt es keinen Patent-schutz mehr.

 

Gibt es unterschiedliche Qualität bei Sango?

Wenn wir von der Sango Koralle aus Okinawa sprechen, dann unterscheiden wir lediglich zwischen Meeres- und Landkoralle. Der japanische Hersteller nennt sie below-sea-level- bzw. above-sea-level-coral. Die Landkoralle war auch einmal unter Wasser, heute liegt sie aber oberhalb des Meeresspiegels und ist frei zugänglich. Sie wird auf Okinawa in erster Linie als Baumaterial genutzt. 

Die Meereskoralle, die auch wir anbieten, kommt aus dem Meer. Ihre Sedimente liegen um das Riff Okinawas verstreut. Hier gibt es nur diese eine Qualität. Deshalb ist für uns nicht nachvollziehbar, dass manche Anbieter von "Premiumqualität" sprechen. Das ist Blödsinn. Wenn jemand die Sango-Meeres-Koralle anbietet, hat sie stets dieselbe Qualität, die auch der Wettbewerb anbietet.

Der Hauptunterschied ist das Verhältnis von Kalzium und Magnesium. Nur die Meereskoralle hat das wichtige Verhältnis von 2:1.

 

Warum soll man zusätzlich Vitamin D3 nehmen?

Das gilt in erster Linie bei Menschen mit Knochenproblemen. Hier führt die Einnahme von Vitamin D3 dazu, dass das in Sango enthaltene Kalzium noch besser aufgenommen wird.

 

Ich habe gelesen, dass man das Pulver nicht mit einem Metalllöffel portionieren darf. Warum nicht?

Das ist Blödsinn. Sie können nehmen, was Sie wollen, das hat keinen Einfluß auf das Pulver bzw. seine Wirkung. Gleiches gilt für Empfehlungen wie „mit viel Wasser schnell trinken“ oder „vor dem Essen einnehmen“ oder "auf nüchternen Magen einnehmen". Alles Quatsch. Sie sollten nur darauf achten, dass Sie Sango in kleinen Portionen über den Tag verteilt nehmen.

 

Auch ist für uns nicht nachvollziehbar, warum das Produkt in einem Violettglas besser aufgehoben sein soll. Die Verpackung hat auf das Pulver keinerlei Einfluß.

 

Sango Pulver in magensaftresistenten Kapseln? Unglaublich. Diese Kapseln können Sie direkt entsorgen, weil nichts vom Inhalt im Körper ankommt. Warum das so ist, lesen Sie hier.

 

Sango hochdosiert?

Das ist keine gute Idee... Der Körper kann nur 500 mg auf einmal aufnehmen, mehr geht nicht. Den Rest scheidet er ungenutzt wieder aus. Wir haben eine Analyse durchführen lassen, um zu sehen, wieviel der Körper aufnehmen kann. Schreiben Sie uns mit dem Stichwort "Magensaft", dann senden wir Ihnen das Analyseprotokoll zu. Näheres zu diesem Thema finden Sie auch unter Wissenswertes.

 

Hilft Sango auch bei Haarausfall und beim Abnehmen?

Diese Aussagen haben wir auch schon gesehen. Ist aber Quatsch. Da sind dem Verfasser offensichtlich seine Gefühle durchgegangen. Das Sango Pulver hat keinerlei Wirkung auf den Haarwuchs. Auch zum Abnehmen fehlt es an jedem Nachweis. Wir sind manchmal echt überrascht, was die Leute so alles schreiben...

 

Warum mischen Sie keine weiteren Stoffe in das Pulver? Andere machen das doch auch.

Das Sango Pulver hat seine beste Wirkung wenn es in reiner Form vorliegt. Es bedarf also keiner "Verfeinerung". Wenn jemand glaubt, einen Vitaminbedarf zu haben, dann soll er das Vitamin zusätzlich einnehmen. Das gilt auch für alle anderen Stoffe. Warum müssen wir der Natur immer ins Handwerk fuschen? Die Sango Meeres Koralle ist einzigartig in ihrer Wirkung, es bedarf keiner Optimierung. 

 

Muss ich mir wegen Fukushima Gedanken machen?

Wir werden immer wieder gefragt, ob das Sango Pulver radioaktiv belastet ist. Sie brauchen sich keine Gedanken zu machen. Okinawa liegt ca. 2000 km südlich von Fukushima. Sowohl Wind- als auch Meeresströmung gehen von West nach Ost, also hinaus auf den Pazifik. Auf Okinawa kommt nichts an. Die Strahlenbelastung in vielen deutschen Städten ist deutlich höher als auf Okinawa. Bei keiner eingeführten Charge gab es bislang Auffälligkeiten. Wir können deshalb ruhigen Gewissens sagen: Sango ist sicher.

 

Warum haben Sie keinen Portionslöffel?

Ein Portionslöffel stellt ein gewisses Problem dar, denn das Pulver ist sehr dicht. Deshalb kann man es mit handelsüblichen Dosierlöffeln nicht nutzen. Man müßte also einen eigenen Portionslöffel herstellen, was sich aber aufgrund der Kosten nicht rechnet. Die Portionslöffel, die von anderen Anbietern mitgeliefert werden, sind in der Regel nicht passend.

Für all diejenigen, die individuell portionieren möchten, empfehlen wir eine Messerspitze eines Speisemessers. Das entspricht ungefähr 0,5 g Pulver. Mehr sollte man dem Körper nicht auf einmal zuführen.

 

Woran erkenne ich, ob es sich um die Meereskoralle handelt?

Die Sango Meeres Koralle ist relativ weiß, während die Landkoralle eher gräulich erscheint. Und noch etwas: Das können Sie zwar nicht sehen, aber es ist gut zu wissen, denn nur die Meereskoralle hat das wichtige Kalzium-Magnesium-Verhältnis von 2:1 ...

 

Wie lange soll ich Sango nehmen?

Wir haben immer wieder festgestellt, dass sich der pH-Wert wieder verschlechtert, die Körperflüssig-keiten also wieder sauer werden, wenn man mit Sango aufhört. Deshalb empfehlen wir die sog. Erhaltungsdosis (1,5 g Pulver täglich) auch weiterhin zu nehmen. Damit stellen Sie sicher, dass Ihr Säure-Basen-Haushalt stets ausgeglichen ist. Das sollte Ihr Ziel sein.

 

Die Sango-Koralle hat eine so tolle Wirkung, warum wird darüber nirgends gesprochen?

Bei diesen Produkten handelt es sich um sog. Nahrungsergänzungen. Die gesetzlichen Bestimmungen besagen, dass bei Nahrungsergänzungen nicht über eine mögliche heilende Wirkung gesprochen werden darf.

 

Es gibt so viele Informationen über Sango im Internet, was kann man davon glauben?

Viele Informationen über Sango entsprechen einfach nicht der Wahrheit. Wir haben festgestellt, dass eine ganze Reihe von Anbietern und Portalbetreibern keine Ahnung von der Sango Meeres  Koralle haben. Es werden teils abenteuerliche Geschichten erfunden, dass sich einem die Nackenhaare aufstellen.

 

Wenn Sie konkrete Fragen haben, können Sie uns gern kontaktieren. Schließlich blicken wir auf eine fast 20-jährige Sango-Erfahrung zurück.

 

Viele Anbieter werben damit, dass das Pulver ionisiert? Was hat es damit auf sich?

Die Ionisierung ist keine hervorzuhebende Eigenschaft der Sango Koralle, denn viele Stoffe tun das, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Heißt, dass bei einem Atom oder Molekül ein oder mehrere Elektronen entfernt werden. Das Atom bzw. Molekül bleibt dann als positiv geladenes Teilchen übrig.

 

Stört es Sie nicht, dass Sie von anderen Anbietern kopiert werden?

Wenn wir uns jedes Mal ärgern, wenn ein anderer Anbieter unsere Texte kopiert, würden wir aus dem Ärgern nicht mehr rauskommen. Besser sie kopieren uns bevor sie dummes Zeug schreiben, was leider auch so viele tun.

Einige versuchen auch unseren Service zu kopieren. Da sind wir jedoch recht entspannt... Hier fehlt es an Qualität und Durchhaltevermögen. Aber niedlich, dass sie es versuchen ...

Neu für uns ist allerdings die Tatsache, dass nun auch schon Anzeigentexte kopiert werden. Da empfehlen wir, die eigene Kreativität zu strapazieren, denn so ist es doch recht einfallslos.

Der Einfalt sind halt keine Grenzen gesetzt.

 

Kann man den Vergleichsportalen im Internet glauben?

Die Mehrheit dieser Portale sind nicht sehr glaubwürdig. Hier geht es um keinen nachvollziehbaren Vergleich von Produkten sondern einzig und allein Geld zu verdienen, das sog. Affiliate Marketing. Jedes Mal, wenn ein Betrachter auf das dort angepriesene Produkt klickt, erhält der Betreiber eine Provision. Und damit wird deutlich: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.

Einen Test- oder Vergleichsieger zu küren, ist echt die Krönung. Denn schließlich vergleicht man zwei identische Dinge. Das ist so als würde man zwei Eier miteinander vergleichen und eins davon zum Sieger erklären. Völliger Blödsinn.  

Wenn wir von der Sango Meeres Koralle sprechen, kommt das Pulver stets aus derselben Quelle und hat stest dieselben Eigenschaften. Es gibt keinen Unterschied. So ein Vergleich ist eine Farce.

 

Warum kann man Sie nirgends bewerten?

Bewertungen sind eigentlich eine gute Sache, allerdings auch problematisch. Es gibt Shop-Betreiber, die versuchen ihre Leistungen zu schönen, indem sie fiktive Bewertungen abgeben lassen. Andere sind noch dreister. Sie kaufen Bewertungen. Da fragt man sich, was man dann noch glauben kann. Wir sind der Meinung, dass sich gute Qualität mit einem guten Service auch ohne Bewertung herumspricht. Wir brauchen keine online-Bewertungen. Wenn der Kunde mit unserer Leistung zufrieden ist, wird er sich im Freundes- und Bekanntenkreis entsprechend positiv äußern. Das ist für uns wichtig.

 

Kann ich Sango auch meinem Hund geben?

Selbstverständlich können Sie das Sangopulver auch Ihrem Hund oder Ihrer Katze geben. Es erfüllt bei den Tieren denselben Zweck wie bei uns Menschen. Nehmen Sie allerdings eine geringere Menge.

 

Warum bieten Sie Ihr Produkt nicht auch in Papier- oder Glasverpackungen an?

Die Ökobilanz der in Betracht kommenden Verpackungen ist sehr unterschiedlich. Wir haben  deshalb entschieden, auch weiterhin die bewährten Kunststoffdosen als Verpackung für unsere Produkte zu wählen. Der Energiebedarf bei der Herstellung von Papier- und Glasverpackungen je Einheit ist deutlich höher als bei Kunststoffverpackungen. Viele Standbodenbeutel sind zusätzlich plastik- bzw. aluminiumbeschichtet, was ein zusätzliches Problem darstellt. Unsere Dosen werden zu 100% recycelt, also wiederverwendet. Und das ist gut so.

 

Es ist stets eine Frage, wie der Einzelne mit den Verpackungen umgeht, also eine Frage der persönlichen Verantwortung.

 

Wenn Sie mehr zum Thema Umweltbelastung bei der Papierherstellung wissen möchten, klicken Sie bitte hier. Wenn Sie weitere Informationen zum Thema Glasverpackung erhalten möchten, folgen Sie bitte diesem Link.

 

Warum kann man Ihre Produkte nicht auch bei Amazon kaufen?

Der Gedanke hinter Amazon ist nicht schlecht, allerdings ruiniert er den Handel, wie man unschwer erkennen kann. Das wollen wir nicht weiter unterstützen. Der beherrschenden Marktposition Amazons können wir damit ein kleines Stück begegnen.